Blaulicht

Die Polizei warnt: Unzählige Anrufe falscher Polizisten in der Region

Telefon falsche Polizisten
Symbolbild. © Pixabay.com / CC0 Public Domain

Das Polizeipräsidium Aalen, in dessen Zuständigkeitsbereich auch der Rems-Murr-Kreis fällt, warnte am Donnerstagmorgen (22.10.) in einer Pressemeldung: Derzeit gibt es offenbar eine regelrechte Welle von Anrufen falscher Polizeibeamter in der Region.

Die Täter versuchten am Telefon, ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände an einen Unbekannten zu übergeben, der sich dann ebenfalls als Polizist ausgibt. Beispielsweise behaupteten die Betrüger, in der Nachbarschaft sei eingebrochen worden und Geld- und Wertgegenstände seien bei ihren Opfern zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher oder es handle sich um Beweismaterial, das auf Spuren untersucht werden müsse.

Daher die eindringlichen Hinweise der Polizei: 

  • Die Polizei wird Sie niemals um Geld bitten bzw. Sie über Wertgegenstände oder finanzielle Verhältnisse ausfragen
  • Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung
  • Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt.
  • Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Auskunft geben.
  • Wichtig: Lassen Sie Besucher während dieser Überprüfung vor der abgesperrten Haustür warten. 
  • Sprechen Sie mit Ihren Verwandten über die Anrufe