Blaulicht

Drei Unfälle, hoher Sachschaden

Blaulich Symbolbild_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Zweimal Vorfahrt nicht beachtet, 22.000 Euro Schaden, eine Unfallflucht:

Waiblingen. Am Freitag (06.03.) gegen 15.30 Uhr befuhr eine 22 Jahre alte Frau mit einem VW Golf in Waiblingen die Straße "An der Talaue". Als sie nach links in die Auffahrt zur B14 einbiegen wollte übersah sie den VW Golf einer entgegen kommenden 61 Jahre alten Frau und kollidierte mit dieser im Einmündungsbereich. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro. Bei dem Unfall wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt.

Winnenden. Nur eine halbe Stunde später, am Freitag gegen 16 Uhr, befuhr ein 28 Jahre alter Fahrer eines Mercedes an der Anschlussstelle Winnenden-Süd den Beschleunigungsstreifen in Richtung Stuttgart. Als er dann nach links auf den Fahrstreifen der B14 wechseln wollte übersah er eine 31 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes, welche neben ihm fuhr. Der 28-jährige hupte kurz und setzte dann seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, welcher insgesamt immerhin 2000 Euro beträgt. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 07151/950-422 zu melden.

Auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten , 15.000 Euro Schaden:

Weinstadt. Am Freitag gegen 21.55 Uhr befuhr ein 54 Jahre alter Mann mit seinem Renault die B29 auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Aalen. Auf Höhe der Anschlussstelle Beutelsbach musste er stark abbremsen, weshalb sein Auto ins Schleudern geriet. Zunächst prallte das Auto in die Mittelleitplanke und schleuderte danach zurück auf die Fahrbahn. Hierbei kollidierte es mit dem Mitsubishi eines 63 Jahre alten Mannes, der neben dem 54-Jährigen gefahren war. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Die Mitfahrerin in dem Mitsubishi wurde leicht verletzt, teilt die Polizei mit.