Blaulicht

Einbrecher nehmen Korber Kindergärten ins Visier

Einbruch Symbolbild_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Korb. Seit Freitag (11.10.) hat die Polizei zwei Einbrüche und einen versuchten Einbruch in Korber Kindergärten registriert. Ein Zusammenhang sei denkbar, sagt ein Polizeisprecher.

Am Montag hatte die Polizei von einem Einbruch in den Kindergarten und das Gemeindezentrum in der Lange Straße berichtet. Dort sollen Unbekannte zwischen Freitag, 14 Uhr und Sonntag, 11 Uhr sämtliche Räume durchsucht haben. Dabei wurde laut einem zuständigen Polizeibeamten eine Digitalkamera gestohlen. Der Sachschaden belaufen sich auf rund 3000 Euro.

Am Dienstag wurden dann zwei weitere Fälle öffentlich:

Zwischen Freitag, 14 Uhr und Montag, 6.30 Uhr ist laut Polizei in einen Kindergarten in der Ernst-Heinkel-Straße eingebrochen worden. Ein Laptop und ein Mobiltelefon wurden entwendet. Durch den Einbruch entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Ebenfalls zwischen Freitag und Montag versuchten Unbekannte in einen Kindergarten in der Fritz-Klett-Straße einzubrechen - und scheiterten. Laut Polizei hinterließen sie einen Schaden von geschätzten 500 Euro.

Gibt es einen Zusammenhang?

Wurden alle Taten von demselben Täter, beziehungsweise der selben Gruppe von Tätern verübt? "Aufgrund der Zeitspanne und der räumlichen Nähe liegt das im Bereich des Möglichen", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen am Dienstag auf Nachfrage. "Momentan ist das aber bloß eine Theorie, die wir im Blick haben." Nun müsse man schauen, ob sich verwertbare Spuren der Taten zusammenführen lassen, so der Sprecher weiter.

Die Polizei Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07151/9500 entgegengenommen.