Blaulicht

Erpressung: Zwei Männer in Haft

money-1005464_960_720_0
Zwei Minderjährige wurden um ein Handy sowie Bargeld erpresst. © ZVW

Schorndorf.
Zwei Männer sind am Montag (12.12.) festgenommen worden, weil sie einen 57-jährigen Schorndorfer erpresst haben sollen. Insgesamt hat der 57-Jährige Zahlungen im mittleren fünfstelligen Bereich geleistet.

Die beiden Tatverdächtigen sind 32 und 23 Jahre alt. Beide sitzen zwischenzeitlich in Justizvollzugsanstalten ein. Der 57-jährige Geschädigte hatte im Frühjahr dieses Jahres eine 24-jährige Frau kennengelernt. Nach und nach entwickelte sich zwischen den beiden ein Vertrauensverhältnis. Der 57-Jährige gabe der jungen Frau aus Gefälligkeit mehrmals Geld, teils fünfstellige Beträge. Die junge Frau gab dem Schorndorfer gegenüber an, dass sie hoch verschuldet sei. Nachdem der 57-Jährige später zu keinen Zahlungen mehr bereit war, erhielt er vom 32 Jahre alten Ehemann der jungen Frau mehrere Aufforderungen, mehr Geld zu bezahlen. Zunächst ging der 57-Jährige auf die Forderungen ein, verweigerte jedoch schließlich weitere Zahlungen. Daraufhin  kam es zu massiven Drohungen seitens des 32-Jährigen, weshalb der 57-Jährige schließlich weiterbezahlte und sogar einen Kredit aufnahm. Als ihm die Forderungen zu viel wurden, schaltete der 57-jährige die Polizei ein. Zum Schein ging er auf eine weitere Zahlung eines fünfstelligen Betrages ein, die der 32-Jährige gefordert hatte. Die Geldübergabe sollte in einem Ort in Rheinland-Pfalz stattfinden. Der Geschädigte brachte das Geld dort hin und traf sich mit dem 23-jährigen Bruder des Ehemanns, der in Rheinland-Pfalz wohnt. Im Zuge der Geldübergabe nahm die Polizei den Mann fest. Zeitgleich wurde der Ehemann der jungen Frau, gegen den ein Haftbefehl vorlag, in einem Hotel in Berlin festgenommen. Gegen den 23-jährigen Bruder wurde ebenfalls Haftbefehl erlassen. 

Ob die 24-Jährige an den  Taten beteiligt war, ist derzeit noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen.