Blaulicht

Erst Polizei gerufen, dann Beamten beleidigt

Blaulicht_0
Symbolbild. © Marc Rivoir (Online-Praktikant)

Weinstadt.
Zwei 39 und 58 Jahre alte Bewohnerinnen eines Mehrparteienhauses in der Ulrichstraße gerieten am Montagnachmittag in Streit, sodass die Polizei gerufen wurde.

Die stark alkoholisierte 39-Jährige ging plötzlich gegen 15.30 Uhr die nüchterne 58-Jährige in der Gemeinschaftsküche des Hauses verbal an und bedrohte sie auch mit einem Messer. Daraufhin ergab sich ein Gerangel, in dem es der älteren gelang, der Angreiferin das Messer abzunehmen. Sie zog sich dabei neben einer leichten Schnittverletzung an einer Hand, auch eine Verletzung an einem Knie zu.

Aufgrund der Knieverletzung musste die Geschädigte mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Während der Sachverhaltsabklärung wurden die eingesetzten Polizeibeamten von einer 49 Jahre alten Hausbewohnerin, die unbeteiligt war und die Polizei zuvor verständigt hatte, mit üblen Schimpfwörtern beleidigt. Sie erwartet deshalb eine Anzeige wegen Beleidigung.