Blaulicht

Fahrer einer Motocross-Maschine gesucht

featurepolizei_0
Symbolbild. © zvw

Schorndorf.
Den Fahrer einer Motocross-Maschine ohne Kennzeichen sucht die Polizei nach zwei Vorfällen am Mittwoch (20.03.) in Schorndorf.

Zur Mittagszeit wollte eine Streifenbesatzung im Bereich der Waiblinger Straße einen Motorradfahrer mit Beifahrersitz kontrollieren, nachdem dieser ohne Kennzeichen unterwegs war. Dem Motorradfahrer gelang es durch geschickte Fahrweise den Streifenwagen abzuhängen.

Kurze Zeit später, um 12.54 Uhr, fuhr vermutlich derselbe Motorradfahrer, inzwischen ohne Beifahrersitz, in der Vorstadtstraße in Richtung Heinkelstraße. Hierbei fuhr er auf den BMW einer 21-Jährigen auf, die verkehrsbedingt angehalten hatte. Er stürzte und verlor seinen Helm. An dem Auto war hierbei ein Sachschaden von circa 1500 Euro entstanden. Anschließend rappelte sich der Motorradfahrer wieder auf und flüchtete mit seiner Maschine von der Unfallstelle in Richtung Benzstraße. Den Motorradhelm ließ er an der Unfallstelle zurück.

Um 14.24 Uhr wurde die Motocross-Maschine auf einem Gartengrundstück am Holzberg von einem Zeugen entdeckt und der Polizei gemeldet. Den Ermittlungen zufolge handelte es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um das zuvor gesuchte Fahrzeug.

Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zum Eigentümer und dem Fahrer machen? Wer wurde durch die Fahrweise des Motorradfahrers gefährdet oder geschädigt? Wer hat die Flucht vor der Polizei oder die Flucht nach dem Unfall beobachtet? Hinweise bitte an das Polizeirevier Schorndorf, Telefon 07181/204-0.