Blaulicht

Fahrschülerin verursacht bei Unfall 30.000 Euro Schaden

driving-school-1819155_640_0
Symbolbild. © Laura Edenberger

Waiblingen.
Eine 17-Jährige Fahrschülerin verursachte am Mittwoch gegen 16.10 Uhr einen Sachschaden von insgesamt 30.000 Euro.

Auf Gegenfahrbahn abgekommen 

Sie fuhr unter Anleitung ihres 41-jährigen Fahrlehrers mit einem VW als Fahrschulauto auf dem Belzerweg von Beinstein in Richtung Korb. Auf der schmalen Fahrbahn geriet sie nach recht in den ausgespülten Seitenstreifen und zog daraufhin das Lenkrad zu weit nach links. Dadurch kam sie auf die Gegenfahrbahn ab und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Range Rover eines 49-Jährigen zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils ca. 15.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.

Der Fahrschülerin wird diese Fahrstunde wohl länger in Erinnerung bleiben.