Blaulicht

Falsche Polizisten versuchen es immer wieder

Telefon falsche Polizisten
Symbolbild. © Pixabay.com / CC0 Public Domain

Schorndorf.
In früheren Fällen haben Betrüger des öfteren Geld oder Wertgegenstände ergaunert. Dieses Mal gelang ihnen das nicht.

Die Polizei rät:

- Geben Sie niemals Unbekannten am Telefon Auskünfte über Vermögenswerte  

- Übergeben Sie niemals Wertgegenstände oder Bargeld an Unbekannte oder verschicken sie an unbekannte Empfänger

- Lassen Sie sich am Telefon nicht einschüchtern und überweisen Sie kein Geld

- Echte Polizeibeamte würden niemals Besitzverhältnisse telefonisch erfragen oder Wertgegenstände an der Haustüre abholen

- Lassen Sie sich nicht von angezeigten Telefonnummern täuschen. Bei dieser Betrugsmasche werden oftmals über einen Internetdienst Fantasienummern generiert, die bei den Opfern den Anschein erwecken sollen, dass die "echte Polizei" anrufe

- Notieren Sie die angezeigte Telefonnummer

-  Im Verdachtsfall rufen Sie Ihre örtliche Polizeidienststelle oder die 110 an.

Die Polizei appelliert zudem an Angehörige, mit ihren betagten Verwandten über solche Verhaltensregeln zu sprechen: " Vereinbaren Sie, dass Sie immer informiert werden, wenn Polizei, Behörden oder Banken anrufen."