Blaulicht

Fellbach: Frau mit Messer bedroht und beraubt

Messer
Wer angegriffen hat, bleibt im Gericht unklar, der durchs Messer Verletzte wird freigesprochen. © Benjamin Buettner

Eine 56-jährige Frau ist am Montagabend (07.02.) in Fellbach Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Die 56-Jährige wartete gegen 22.10 Uhr an der U-Bahnhaltestelle "Lutherkirche", als sie von einem etwa 25-jährigen Mann angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt wurde. Der Mann entfernte sich kurz und unterhielt sich mit einer weiteren Person. Anschließend kehrte er zurück, erkundigte sich erneut nach der Uhrzeit und zog zeitgleich ein Messer. Der Täter forderte Geld und entriss der Frau ihre Handtasche.
Er flüchtete zusammen mit einer weiteren männlichen Person in Richtung Stadtmitte, die unweit entfernt vom Geschehen stand. Das Opfer blieb unverletzt. Eine eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. 

Zeugenbeschreibung

Der Mann mit dem Messer war etwa 25 Jahre alt, 185 Zentimeter groß und hatte einer normalen Statur. Er hatte einen dunklen Teint und war mit einem hellen Kapuzenpullover und heller Jeans bekleidet. Er sprach Deutsch mit einem Akzent. Die zweite Person war etwa gleich alt, gleich groß und war dunkel gekleidet.
Die Polizei Waiblingen bittet unter der Telefonnummer 0 73 61 / 58 00 um Zeugenhinweise. 

Eine 56-jährige Frau ist am Montagabend (07.02.) in Fellbach Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Die 56-Jährige wartete gegen 22.10 Uhr an der U-Bahnhaltestelle "Lutherkirche", als sie von einem etwa 25-jährigen Mann angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt wurde. Der Mann entfernte sich kurz und unterhielt sich mit einer weiteren Person. Anschließend kehrte er zurück, erkundigte sich erneut nach der Uhrzeit und zog zeitgleich ein Messer. Der Täter forderte Geld und entriss der Frau

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper