Blaulicht

Fellbach: Unter falschem Vorwand Geld gesammelt? Polizei ermittelt wegen Betrugs

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Nach einem Vorfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Fellbacher Bühlstraße ermittelt die Polizei wegen Sammlungsbetrugs. Das geht aus einer Pressemitteilung vom Dienstagnachmittag (23.08.) hervor.

Ermittlungen gegen 37-jährigen Tatverdächtigen

Den Angaben zufolge wurde die Polizei am Vormittag über Spendensammler auf besagtem Parkplatz informiert. Vor Ort trafen Beamte einen 37-jährigen Tatverdächtigen an. Er hatte eine Spendenliste bei sich. Darauf war laut Bericht erkennbar, dass für einen "Landesverband für behinderte und taubstumme Kinder" gesammelt würde. Auf der Liste standen bereits Unterschriften. Deshalb vermutet die Polizei, dass mehrere Personen die Aktion unterstützen.

Der 37-Jährige konnte nicht nachweisen, dass er offiziell für eine karitative Einrichtung tätig ist. Die Polizei hat deshalb Ermittlungen gegen ihn eingeleitet. Nun werden Zeugen des Vorfalls und Personen, die dem Mann Geld gespendet haben, gesucht. Sie sollten sich bei der Polizei Fellbach melden. Die Telefonnummer lautet 0711/57720.

Nach einem Vorfall auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Fellbacher Bühlstraße ermittelt die Polizei wegen Sammlungsbetrugs. Das geht aus einer Pressemitteilung vom Dienstagnachmittag (23.08.) hervor.

Ermittlungen gegen 37-jährigen Tatverdächtigen

Den Angaben zufolge wurde die Polizei am Vormittag über Spendensammler auf besagtem Parkplatz informiert. Vor Ort trafen Beamte einen 37-jährigen Tatverdächtigen an. Er hatte eine Spendenliste bei sich. Darauf war laut Bericht

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper