Blaulicht

Frontalzusammenstoß - 170 000 Euro Schaden

unfall_0
An diesem Porsche entstand ein Schaden von rund 150 000 Euro. © Uwe Speiser

Waiblingen.
Zwischen der Landstraße 1142 und Kleinhegnach hat ein 26-jähriger Porschefahrer am Dienstagnachmittag einen frontalen Zusammenstoß verursacht. Die Fahrer beider Autos zogen sich Verletzungen zu, die nach erstem Augenschein eher leichterer Natur waren. Nach dem bisherigen Stand der Unfallermittlungen geriet der 26-jährige Fahrer eines Porsches, aus Richtung der Landstraße kommend, gegen 16.40 Uhr auf die Gegenfahrspur. Vermutlich wegen deutlich zu hoher Geschwindigkeit war er in einer Rechtskurve ins Schleudern geraten und dabei mit einem entgegenkommenden BMW zusammengeprallt.

Rund 170 000 Euro Schaden

Beide Auto wurden dabei erheblich beschädigt; an beiden Unfallautos entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der an der Unfallstelle auf zusammen etwa 170 000 Euro geschätzt wurde. Allein auf den neuwertigen Porsche entfallen davon rund 150 000 Euro. Der Unfallverursacher, wie auch der 31-jährigen Unfallgegner wurden an der Unfallstelle durch eine Rettungswagenbesatzung erstversorgt und anschließend zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Straße war während der Unfallaufnahme gesperrt, zu größeren Störungen kam es dadurch aber nicht.