Blaulicht

Fußgängerin an Zebrastreifen angefahren

Zebrastreifen_0
Symbolbild. © Anne-Katrin Walz
Winnenden.
Eine Fußgängerin ist an einem Zebrastreifen in Winnenden angefahren und verletzt worden. Eine bislang unbekannte Fahrerin eines Audi A3  war am Freitagabend gegen 21 Uhr von der Schloßstraße entgegen der Einbahnstraßenregelung in die Ringstraße eingebogen. An einem Fußgängerüberweg übersah die Autofahrerin ein 29-jähriges Ehepaar. Während der Ehemann sich mit einem Sprung zur Seite aus der Gefahrenzone begeben konnte, wurde die Ehefrau vom Audi beim Queren der Fahrbahn erfasst. Die Autofahrerin hielt kurz an der Unfallstelle an und erkundigte sich nach der Verletzten, die anschließend mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus verbracht wurde. Mit dem Vorwand, kurz das Auto zur Seite zu fahren, setzte sich die dreiste Autofahrerin ins Fahrzeug und flüchtete, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die Polizei Winnenden hat nun die Ermittlungen nach der Unfallverursacherin aufgenommen. Hinweise auf den gesuchten grauen oder silberfarbenen Audi A3 und auf die circa 40-jährige Autofahrerin, die dunkel geflochtene schulterlange Haare hatte, nimmt die Polizei in Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.