Blaulicht

Gefährliches Überholmanöver

1/6
Gefährliches Überholmanöver bei Spiegelberg_0
Für die Bergung der Fahrzeuge musste die L1117 bei Spiegelberg gesperrt werden. © ZVW
2/6
Gefährliches Überholmanöver bei Spiegelberg_1
Für die Bergung der Fahrzeuge musste die L1117 bei Spiegelberg gesperrt werden. © ZVW
3/6
Gefährliches Überholmanöver bei Spiegelberg_2
Für die Bergung der Fahrzeuge musste die L1117 bei Spiegelberg gesperrt werden. © ZVW
4/6
Gefährliches Überholmanöver bei Spiegelberg_3
Für die Bergung der Fahrzeuge musste die L1117 bei Spiegelberg gesperrt werden. © ZVW
5/6
Gefährliches Überholmanöver bei Spiegelberg_4
Für die Bergung der Fahrzeuge musste die L1117 bei Spiegelberg gesperrt werden. © ZVW
6/6
Gefährliches Überholmanöver bei Spiegelberg_5
Für die Bergung der Fahrzeuge musste die L1117 bei Spiegelberg gesperrt werden. © ZVW

Spiegelberg.
Wegen eines langsam fahrenden Autos fuhren am Freitag auf der Landesstraße 1117, gegen 16.30 Uhr mehrere Fahrzeuge beim Spiegelberger Ortsteil Kurzach in Richtung Nassach in Kolonne. Ein BMW-Fahrer wollte überholen, als auf seiner Höhe ein BMW-Cabriolet ebenfalls ausscherte. Die Cabriolet-Fahrerin prallte gegen den BMW, der in der Folge gegen den vorausfahrenden Kleinwagen geschoben wurde. Die Fahrzeuge kamen rechts von der Fahrbahn in einem Waldstück zum Stillstand. Die Cabrio-Fahrerin und ihr zweieinhalb Jahre altes Kind wurden leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 32 000 Euro geschätzt. Die Straße musste zur Bergung der Fahrzeuge kurzzeitig gesperrt werden.