Blaulicht

Geld gefordert: Streit in Asylunterkunft

Polizei Blaulicht Sreifenwagen Dach
© Sarah Utz

Winnenden. Am Mittwochnachmittag (09.08.) kam es in der Asylunterkunft in der Albertviller Straße zu einer Auseinandersetzung. Eine 34-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein 22-jähriger Gambier suchte mit einem bislang unbekannten Begleiter die Asylunterkunft gegen 14.15 Uhr auf. Dort forderte er von einem 34 Jahre alten Nigerianer Geld. Es kam zu einem Streit, bei dem der 22-Jährige versuchte, seinen Kontrahenten mit einer Flasche zu schlagen. Der Sicherheitsdienst und eine Sozialarbeiterin konnten dies allerdings verhindern. Drei Streifenbesatzungen der Polizei konnten die Situation letztendlich beruhigen.

Der 22-Jährige bekam einen Platzverweis und muss nun mit einer entsprechenden Strafanzeige rechnen. Die Ehefrau des 34-Jährigen erlitt einen Schwächeanfall und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.