Blaulicht

Gescheiterter Enkeltrick

Telefon falsche Polizisten
Symbolbild. © Pixabay.com / CC0 Public Domain

Waiblingen.
Weil eine 77-jährige Frau aus Bittenfeld die Betrugsmasche rechtzeitig erkannte, scheiterte am Mittwochvormittag ein versuchter Enkeltrick. Eine Anruferin, die sich als Nichte der 77-Jährigen ausgab und sich auf einen "Kaffeeklatsch mit Apfelkuchen" ankündigte, gab an, dass sie in Geldschwierigkeiten stecke und kurzfristig 26.000 Euro benötige. Die Frau aus Bittenfeld merkte sofort, dass etwas nicht stimmte und beendete das Gespräch, ohne sich auf weitere Absprachen einzulassen.

Warnung der Polizei

Die Polizei warnt nochmals vor einer solchen Betrugsmasche, die durchaus in abgewandelten Formen von Betrügern angewandt wird, jedoch erfahrungsgemäß immer auf ältere Opfer abzielt. In der Regel ist es dann so, dass es zu mehreren Telefonaten kommt, ehe zur finalen Geldübergabe ein fremder Kurier eingesetzt werden soll.

Die Polizei rät misstrauisch zu sein und auf keine Geldforderungen einzugehen, ohne sich nochmals zu 100 Prozent bei ihren Bekannten rückversichert zu haben. Zudem soll im Verdachtsfall die Telefonnummer des Anrufers notiert werden und unverzüglich die Polizei eingeschaltet werden.