Blaulicht

Gewissheit: Elfjähriger ist in Schweden

„Ihr braucht keine Angst zu haben“_0
Das Facebook-Video zeigt Hisam mit einer schwedischen Tageszeitung vom 25. März. Die arabische Schrift unter „#Es wurde geklärt“ übersetzt Google mit folgenden Worten: „Baby Baby ist in Schweden. Die Suche nach dem Baby ist beendet“ © Screenshot Facebook

Winnenden. Der elfjährige vermisste Flüchtlingsjunge ist definitiv bei seinen Verwandten in Schweden. Seit Samstag hat die Polizei Gewissheit, wie sie am Montag Nachmittag mitteilte.

Nach einer Vermisstensuche und dem anschließenden kriminalpolizeilichen Ermittlungsergebnis, wonach sich der vermisste Junge aus Winnenden in Schweden bei seiner Verwandtschaft befindet, liegt nun seit vergangenem Samstag die offizielle Bestätigung der schwedischen Behörden vor. 

Ein 11 Jahre alter Flüchtlingsjunge war am Freitag, 22.03.2019 nicht von der Schule in seine Betreuungseinrichtung in Winnenden zurückgekehrt. Nachdem zunächst keine Erkenntnisse über seinen Verbleib vorlagen, wurden an dem Wochenende Such- und Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die schließlich am Sonntag, 24.03. in eine Öffentlichkeitsfahndung mündeten und bis Montagabend, 25.03.2019 andauerten. Schließlich konnte die Kriminalpolizei ermitteln, dass sich der Junge zu seiner Verwandtschaft nach Schweden begeben hatte. Dies wurde nun auch von den zuständigen Behörden offiziell bestätigt.