Blaulicht

Golf-Fahrer entwischt Polizeistreife

Blaulicht Polizei Polizeiauto Polizeieinsatz Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Winnenden. Nach einer Verfolgungsjagd durch die Innenstadt ist ein unbekannter Golf-Fahrer am Dienstagabend einer Polizeistreife entwischt. Das Fahrzeug wurde mittlerweile sichergestellt. Nun sucht die Polizei nach Geschädigten - und dem Fahrer.

Ein bislang unbekannter Golf-Fahrer hat sich am Dienstag (19.03.) einer Verkehrskontrolle durch die Polizei entziehen können. Als eine Streife ihm gegen 21.30 Uhr in der Leutenbacher Straße Anhaltezeichen gab, verlangsamte er laut Polizei kurz seine Geschwindigkeit - nur um dann ordentlich Gas zu geben.

Der Golf-Fahrer flüchtete über Im Mühlrain, Seestraße, Ringstraße, Bahnhofstraße, Leutenbacher Straße und fuhr kreuz und quer durch die Innenstadt. Hierbei überfuhr er rote Ampeln, missachtete Verkehrsschilder und überholte ein Auto auf gefährliche Art und Weise. Dadurch konnte er den Abstand zur Streife vergrößen, die ihn letztlich aus den Augen verlor.

Beschreibung des Fahrers

Im Rahmen einer anschließenden Fahndung mit mehreren Streifen wurde das Auto des Mannes durch einen Zeugenhinweis auf einem Parkplatz sichergestellt. Die Ermittlungen zu dem Fahrer dauern noch an.  Er war ca. 40 Jahre alt, kräftig, hatte eine Glatze oder Halbglatze, trug einen Bart und war mit einer dunklen Jacke und Jeans bekleidet. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Winnenden unter 07195/694-0 entgegen. Ebenso werden gefährdete Verkehrsteilnehmer gebeten, sich zu melden.

Warum die Streife den Mann ursprünglich anhalten wollte, konnte die Polizei am Mittwochmorgen auf Nachfrage nicht sagen. Grund dafür seien Probleme mit dem System, in dem der entsprechende Eintrag zu finden sei, so ein Sprecher.