Blaulicht

Grabsteinbesitzer verspricht Belohnung

Thema Tod_0
Symbolbild. © Anne-Katrin Schneider

Waiblingen.
Der Besitzer der Grabsteine, die ein Unbekannter Anfang März auf einem Ausstellungsfeld eines Natursteinhändlers umgestoßen und beschädigt hat, zahlt eine Belohnung für Hinweise, die zum Täter führen. Ein Unbekannter hatte am frühen Morgen des 5. März in der Alten Rommelshauser Straße in Waiblingen 35 Grabsteine umgestoßen. 22 Grabsteine wurden beschädigt, darunter auch einige Unikate von hohem Wert. Zeugen hatten den Mann gegen 2.15 Uhr beobachtet. Der Schaden wird mittlerweile auf 25.000 Euro geschätzt, meldet die Polizei.

Der Täter wird wie folgt bechrieben: Ein Mann, 20 bis 25 Jahre alt., schlanke Statur. Der Unbekannte hatte lange braune Haare, die zum Zopf gebunden waren. Er war bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpulli sowie einer hellen Hose.

Das Polizeirevier Waiblingen sucht nun  weitere Hinweise. Der Geschädigte hat zudem für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt. Diese Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Das Geld wird unter Ausschluss des Rechtsweges vergeben, betont die Polizei.