Blaulicht

Hat Opel-Fahrer Unfall provoziert?

featurepolizei_0
Symbolbild. © zvw
Winnenden.
Eventuell hat ein Opel-Fahrer in Winnenden absichtlich einen Unfall provoziert. Die Polizei bittet um Hinweise, um diese Frage klären zu können. Der Auffahrunfall hat sich am Freitagvormittag (3.2.) auf der B 14 bei Nellmersbach in Richtung Backnang ereignet. Ein 55-jähriger Sprinter-Fahrer war gegen 9.30 Uhr mit seinem Fahrzeug einem Opel Astra hinten aufgefahren, nachdem der 55-jährige Opel-Fahrer zuvor abgebremste hatte. Bei dem Unfall entstand an den Autos ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Für die Polizei ist nun zu klären, ob der Verkehrsunfall möglicherweise von dem Opel-Fahrer absichtlich provoziert worden ist. Der Opelfahrer soll gegen 9.30 Uhr an der Anschlussstelle Nellmersbach auf die B 14 in Richtung Backnang aufgefahren sein. Dabei soll er ohne ausreichend auf den rückwärtigen Verkehr geachtet zu haben auf die Vorfahrtsstraße eingebogen sein. Der nachfolgende Sprinter-Fahrer habe den Unfall zunächst nur durch eine Notbremsung vermieden. Bei der Weiterfahrt zwischen Nellmersbach und Waldrems habe nun der Opel-Fahrer mehrmals ohne zwingenden Grund abgebremst. Beim dritten Abbremsen sei der Sprinter-Fahrer dem Opel aufgefahren. Das Verkehrspolizeikommissariat Backnang bittet nun um Hinweise, die den Verkehrsunfall selbst und die Geschehnisse im Vorfeld des Unfalls betreffen. Wer Angaben zum Fahrverhalten des Opelfahrers beim Einbiegen auf die B14 sowie zu den Bremsmanövern machen kann, sollte sich ebenfalls bei der Polizei melden, Telefon 07904/94260.