Blaulicht

Hochzeitskorso bremst Verkehr im Kappelbergtunnel aus

Hochzeit Symbol_0
Symbolbild. © Guelay Alparslan

Waiblingen/Fellbach.
Ein Hochzeitskorso hat am Sonntag (29.09.) zu einem Polizeieinsatz geführt. Zunächst hatte ein Anrufer gegen 12.30 Uhr mitgeteilt, er sei dem Hochzeitskorso auf der B14 im Kappelbergtunnel in Richtung Waiblingen hinterhergefahren. Der Korso habe beide Fahrspuren eingenommen. Außerdem sei der Verkehr durch den Korso bis teilweise fast zum Stillstand heruntergebremst worden. Gegen 13.30 Uhr meldete dann eine Zeugin, dass im Bereich der Stauferstraße und Käthe-Kollwitz-Weg ein Hochzeitskonvoi stehen würde. Sie habe von dort "schussartige Geräusche" gehört. Die Polizei stellte dort anschließend zehn Fahrzeuge fest, an denen teilweise türkische Fahnen angebracht waren. Fünf weitere Fahrzeuge, die der Hochzeitsgesellschaft zuzuordnen waren, wurden im Waiblinger Stadtgebiet kontrolliert. Alle Kontrollierten verhielten sich kooperativ.
Die Fahrzeuge wurden durchsucht. In einem wurden Feuerwerkskörper gefunden und sichergestellt. Schusswaffen wurden aber keine gefunden. Wer zuvor eventuell Feuerwerkskörper gezündet hatte, konnte nicht ermittelt werden. Insgesamt wurden 15 Fahrzeuge und 24 Personen überprüft. Danach durften die Fahrer einzeln, ohne Korso, weiterfahren.
Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Beobachtungen zu dem Korso im Kappelbergtunnel gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Fellbach unter der Telefonnummer 0711/57720 entgegen.

Am Tag zuvor fielen Schüsse bei einer Hochzeitsfeier in Waldkirch (Kreis Emmendingen). Nach Polizeiangaben wurden sie ebenfalls bei einem Korso abgefeuert. Als alarmierte Beamte eintrafen, hätten etwa 30 Menschen eine Straße mit ihren abgestellten Fahrzeugen blockiert. Polizisten konnten den Angaben zufolge eine Schreckschusswaffe beschlagnahmen. Sie war unter einem Auto versteckt.

Ermittlungen laufen auch bei Gaildorf (Kreis Schwäbisch Hall), wo sich ein ähnlicher Fall am Samstag abgespielt haben soll. Laut Polizei feuerten Teilnehmer eines Hochzeitskorsos mit 30 Autos auf einer Landstraße in die Luft. Beamte schritten ein, als die Kolonne eine Straße blockierte. In keinem der Autos konnte eine Schusswaffe gefunden werden, teilte die Polizei mit.