Blaulicht

Hohe Schäden bei Unfällen beim Rückwärtsfahren

Polizei Blaulicht Sreifenwagen Dach
© Sarah Utz

Schorndorf.
Bei zwei Unfällen beim Rückwärtsfahren sind am Mittwoch hohe Sachschäden von je 6 000 Euro entstanden. Der erste Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr in der Siechenfeldstraße. Der Fahrer eines Transporters krachte vor der Einfahrt eines Markts gegen einen hinter ihm stehenden Mercedes CLK. Dieser musste nach dem Unfall abgeschleppt werden.

Der zwete Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr in der Aichenbachstraße. Ein 73-Jähriger war mit seinem Subaru rückwärts auf die Straße gefahren und dabei mit einem am Fahrbahnrand geparkten Ford Mondeo zusammengestoßen.