Blaulicht

Hubschraubereinsatz über Schwaikheim

Grossbrand bei der baustofffirma Wiedmann in Alfdorf  vom 22.3.2005  foto Baireuther
Symbolbild. © Martin Winterling

Schwaikheim.

Update (Dienstag)

Die Einbrecher haben zwei Tresore und einen Laptop gestohlen.

Update (20.45 Uhr):

Der Hubschraubereinsatz ist inzwischen beendet. Die Täter sind nicht gefasst worden. Das Winnender Polizeirevier bittet unter 07195/ 6940 um Hinweise auf die beiden Männer: Sie sind über 20 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, kurzhaarig und hellhäutig. Die Polizei spricht von einem "osteuropäischen" Äußeren. Einer der beiden trug eine schwarze Jacke und eine graue Hose. Einer der beiden hatte außerdem einen Rucksack dabei.

Inzwischen ist genauer bekannt, was vorgefallen ist: Die Einbrecher scheinen insgesamt zweimal in die Schwaikheimer Gemeinschaftsschule eingestiegen zu sein. Beim ersten Mal haben sie einen Tresor und mehrere Computer entwendet. Der Inhalt des Tresors ist der Polizei bislang nicht bekannt. Beim zweiten Mal sind sie bemerkt worden. Um kurz nach 19 Uhr ging ein Hinweis bei der Polizei ein. Eine Streife, die in der Nähe unterwegs war, gelangte innerhalb weniger Minuten an den Tatort. Dort entwischten die zwei Männer den Beamten. Die Winnender Polizei nahm daraufhin mit Unterstützung der Waiblinger Kollegen die Fahndung auf. Sie dauert weiter an.

Der Polizeiführer vom Dienst rechnet am heutigen Abend nicht mit weiteren Erkenntnissen. Die Spurensicherung ist vor Ort und sichert Beweismittel. Weitere Beamte nehmen den Fall auf, dokumentieren und fotografieren Spuren und Schäden. Die Schulleitung wird spätestens morgen früh informiert.

------------------------

Erstmeldung:

Eine Fahndung läuft derzeit in Schwaikheim: Am Montagabend ist eine Polizeistreife einem Hinweis auf einen Einbruch in der Schwaikheimer Gemeinschaftsschule nachgegangen. Dort ertappten die Beamten die Einbrecher zwar auf frischer Tat, doch die Täter konnten zu Fuß flüchten. Seither läuft eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber. Der wird jedoch nicht mehr lang in der Luft sein: Bei Einbruch der Dunkelheit muss der Pilot den Einsatz abbrechen.