Blaulicht

Immer wieder rennt das Wildschwein vors Auto

Symbolbild Polizei_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Berglen/Weinstadt.
Zu gleich zwei Unfällen mit Wildschweinen kam es am Freitag, in den Berglen und in Weinstadt. Am Freitagabend, gegen 23 Uhr, befuhr der 51 Jahre alte Lenker eines Mercedes die K 1872 von Birkenweißbuch in Richtung Steinach. Kurz vor Steinach querten mehrere Wildschweine die Fahrbahn. Hierbei kam es zur Kollision mit einem der Wildschweine, welches an der Unfallstelle verendete. Der am Mercedes entstandene Schaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Ein Sachschaden in Höhe von ca. 8 000 Euro entstand beim Zusammenstoß mit zwei Wildschweinen. Ein 41 Jahre alter Toyota-Lenker war auf der B 29 in Richtung Stuttgart unterwegs, als er kurz nach der Anschlussstelle Beinstein einen Schlag vernahm und er dadurch in die rechte Leitplanke fuhr. Dort drehte sich sein Auto und schleuderte nach links in die Leitplanke. Die beiden Wildschweine wurden getötet. Da es an der Unfallstelle wie auf einem Schlachtfeld aussah, musste die Straßenmeisterei Weinstadt zur Reinigung der Fahrbahnen ausrücken.