Blaulicht

In Beutelsbacher Unterführung hängengeblieben

1/6
Blaulicht Polizei  Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner
2/6
Zu Hoch
Zum zweiten Mal an diesem Tag. Ein Großtransporter hat sich ebenfalls, wie zuvor ein Mercedes Sprinter bei der Beutelsbacher Unterführung verhakt. © Karolin Wratil (Online-Praktikant)
3/6
Zu Hoch
Oktober 2015: An einem Tag bleiben gleich zwei Fahrzeuge hängen. Hier eines davon. © Karolin Wratil (Online-Praktikant)
4/6
Unfall 24.07.2002 LKW steckt unter Bahnbruecke Beutelsbach fest
In der Beutelsbacher Bahnunterführung bleibt seit Jahren immer wieder jemand stecken, wie unser Foto vom 24. Juli 2002 zeigt. © Ramona Adolf (Online Praktikant)
5/6
brücke
In der Beutelsbacher Bahnunterführung bleibt seit Jahren immer wieder jemand stecken. © Ramona Adolf (Online Praktikant)
6/6
Unfall vom 29.3.2001 Campimgbusle bei der Unterfuehrung  Beutelsbach Bahnhof eingeklemmt wieder mal zu hoch gewesen  
    Foto:
In der Beutelsbacher Bahnunterführung bleibt seit Jahren immer wieder jemand stecken. © Ramona Adolf (Online Praktikant)

Weinstadt. Erneut ist ein Fahrzeug in der Beutelsbacher S-Bahn-Unterführung hängengeblieben. Seit Jahren bleibt dort immer wieder jemand stecken.

Auf rund 7000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 29-Jähriger am Montagmorgen kurz vor 9 Uhr verursachte. Mit seinem Kleintransporter mit Spezialaufbau für Glasscheiben befuhr er die Cannonstraße in Richtung Weinstadt-Beutelsbach. Hier blieb das Fahrzeug in einer Unterführung stecken. Durch herunterfallende Teile des Fahrzeuges und der Ladung wurde der entgegenkommenden Pkw Mercedes Benz einer 72-Jährigen beschädigt.

Zur Reinigung der Straße musste diese kurzzeitig voll gesperrt werden.

Die Beutelsbacher Fahrzeug-Falle

In der berüchtigten Unterführung bleiben in den vergangenen Jahren immer wieder Fahrzeuge stecken. Obwohl seit Jahren in der zwei Meter hohen Durchfahrt neonfarbene und mit LED-Leuchten ausgestattete Warnschilder angebracht sind. Die Unterführung war vielfach Thema im Gemeinderat.

- Zuletzt im Oktober 2015, als an einem Tag gleich zwei Fahrzeuge hängengeblieben sind - und das trotz des Warnhinweises, das nur Fahrzeuge mit maximal zwei Meter Höhe durchpassen.

- Im August 2014 stieß ein 28-Jähriger mit seinem Kleinlaster gegen die Decke der Unterführung.

- Die Plane eines Ford Transit erwischte es ein Jahr zuvor im August 2013.

- Im April 2012 blieb der Kleinbus einer 37-Jährigen in der Unterführung hängen.