Blaulicht

In Fellbacher Supermarkt herumgeschrien: Aggressiver 20-Jähriger bekommt Hausverbot

Polizist
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Ein 20-jähriger Mann war am Donnerstagabend (11.08.) gegen 20.40 Uhr in einem Supermarkt in der Bühlstraße in Fellbach an der Kasse zum Bezahlen. Er wurde dort von einer Angestellten gebeten, sich an einer anderen Kasse anzustellen. Der 20-Jährige war damit nicht einverstanden, überreagierte und schrie laut herum.

Andere Kunden beleidigt und verbal bedroht

"Kunden, die beruhigend auf den Mann einwirken wollten, wurden beleidigt und verbal bedroht", teilt das Polizeipräsidium Aalen mit. Der Tatverdächtige erhielt in dem Markt ein Hausverbot. Die Polizei wurde hinzugezogen, die ein Strafverfahren einleitete.

Die beiden Kunden, die umgehend nach dem Vorfall weggegangen sind werden gebeten, sich bei der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 zu melden.

Ein 20-jähriger Mann war am Donnerstagabend (11.08.) gegen 20.40 Uhr in einem Supermarkt in der Bühlstraße in Fellbach an der Kasse zum Bezahlen. Er wurde dort von einer Angestellten gebeten, sich an einer anderen Kasse anzustellen. Der 20-Jährige war damit nicht einverstanden, überreagierte und schrie laut herum.

Andere Kunden beleidigt und verbal bedroht

"Kunden, die beruhigend auf den Mann einwirken wollten, wurden beleidigt und verbal bedroht", teilt das Polizeipräsidium

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper