Blaulicht

In Schlangenlinien auf der B29 bei Remshalden unterwegs: Polizei stoppt betrunkene Autofahrerin und sperrt dazu die Bundesstraße

Streifenwagen Polizei Blaulicht Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Martin Schmitzer

Zeugen haben am Freitagabend (23.10.) um 18.20 Uhr der Polizei einen VW Golf gemeldet, der in Schlangenlinien auf der B29 in Richtung Stuttgart unterwegs war. Unweit der Anschlussstelle Remshalden-Geradstetten pendelte die 68-jährige Fahrerin zwischen der linken und der rechten Fahrspur hin und her und wäre, laut einem Bericht der Polizei, beinahe gegen den Brückenpfeiler an der Überleitung B 14/B29 gefahren.

Da die Fahrerin sämtliche Anhaltezeichen der Polizei ignorierte, musste diese die B29 kurzzeitig komplett sperren. Bei der nachfolgenden Kontrolle in der Alfred-Klingele-Straße in Remshalden bestätigte sich der Verdacht der Beamten. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Die Fahrerin musste eine Blutentnahme im Krankenhaus über sich ergehen lassen und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Es folgte außerdem eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.