Blaulicht

In Waiblinger Bus: Zwei Männer schlagen geistig Behinderten und fordern Geld

Bushaltestelle Schild haltestell waiblingen bahnhof symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Ein 29 Jahre alter geistig behinderter Mann ist am Mittwochabend (24..2.) von zwei Männern bedroht und geschlagen worden. Laut Polizeimitteilung haben die zwei jungen Täter den 29-Jährigen, der um 20.29 Uhr an der Bushaltestelle Blumenstraße in den Bus Richtung Bahnhof eingestiegen ist, im Bereich der hinteren Türe "abgepasst".  "Einer der beiden habe ihm einen Schlag auf den Hinterkopf versetzt und 10 Euro gefordert", so die Mitteilung der Polizei.

Als er verneinte und in Richtung Busfahrer gegangen sei, wären die beiden unbekannten Männer ausgestiegen und in unbekannte Richtung weggelaufen, teilt die Polizei weiter mit. Beide Tatverdächtigen sollen etwa 17 bis 20 Jahre alt und circa 180 cm groß sein. Beide haben nach Aussage des Opfers schwarze Haare und sprachen Deutsch.

Zur Tatzeit sollen beide Männer blaue Jeans getragen haben, einer einen weißen Pullover und der andere eine schwarze Jacke. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07151/9500 entgegengenommen. 

Was die Pressestelle des Polizeipräsidiums bislang noch zu dem Vorfall sagen kann, haben wir hier zusammengefasst [ZVW Plus].