Blaulicht

Jugendliche in Winterbach mit Messer bedroht: Kripo ermittelt

Symbolbild Polizei Blaulicht Symbol
Symbolbild. © Gaby Schneider
Winterbach.

Drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren verweilten am Mittwochabend (29.04.) im Bereich einer Parkbank zwischen der Rems und der Kleingartenanlage im Rosswasen. Wie die Polizei mitteilte, kamen im Laufe des Abends vier weitere Jugendliche hinzu, wobei zwei davon auf die Dreiergruppe zugingen und deren Geldbeutel und Handys forderten. Laut Polizeibericht zückte einer der beiden ein Messer und bedrohte seine Opfer damit. Zwei der Geschädigten gaben daraufhin wie gefordert ihren Geldbeutel und ihr Handy heraus. Nach kurzer Begutachtung ließen die Täter die Handys zurück und flüchteten mit den Geldbeuteln.

Bei einer anschließenden Fahndung wurden drei Jugendliche - bei denen es sich um Brüder im Alter zwischen 13 und 15 Jahren handelt - festgenommen. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen. "Um wen es sich bei der vierten Person aus der Tätergruppierung handelt und welche zwei der vier Personen direkt an der Tat beteiligt waren, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen", teilte die Polizei mit. Die drei Brüder wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.