Blaulicht

Junge rettet sich vor Auto - schwer verletzt

kickboard_0
Symbolbild. © Sarah Utz

Waiblingen.
Am Mittwoch war ein 13-Jähriger mit einem Skateboard in der Dammstraße unterwegs, als sich von hinten an den Jungen ein BMW näherte. Trotz der dortigen 30er-Zone beschleunigte der BMW stark, so dass der Junge sich nur noch durch einen Sprung zur Seit vor dem Fahrzeug retten konnte, um nicht erfasst zu werden.

Bei dem Sprung verletzte sich der Junge schwer. Ein Freund beobachtete den Vorfall und alarmierte die Rettungskräfte, welche den Jungen zur Behandlung in eine Klinik verbrachten. Der Unfallverursacher stellte sein Auto nur wenige Meter von der Unfallstelle in einer Garage ab und verschwand in einem Wohnhaus, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Erst der behandelnde Arzt der Klinik meldete den Vorfall der Polizei. Diese nahm am Abend noch die Ermittlungen zu dem Vorfall auf.