Blaulicht

Kuh von Intercity erfasst

Kuh Rind Weide Vieh Symbol Symbolbild
Symbolbild. © Pixabay (CC0 Public Domain)

Jagstzell/Ellwangen.
Eine Kuh verunglückte am Dienstagabend bei einem Zusammenprall mit einem Intercity tödlich.

Der Lokführer erkannte auf der Strecke zwischen Jagstzell und Ellwangen auf Höhe des Bahnüberganges Schönau eine Kuhherde auf den Gleisen. Er leitete sofort eine Schnellbremsung ein und verschreckte durch mehrere Pfiffe die restlichen Kühe. Sie konnten im Anschluss wieder eingefangen und an ihren Halter übergeben werden.

Offenbar stammt die Herde von einer etwa anderthalb Kilometer vom Unfallort entfernten Weide. Weshalb die Kühe von der umzäunten Weide ausbrechen konnten, ist bislang unbekannt.

Bei der Schnellbremsung wurde nach jetzigem Stand keiner der Reisenden verletzt. An dem Intercity entstand durch den Aufprall mit der etwa 300 Kilogramm schweren Kuh ein Sachschaden im hohen dreistelligen Bereich. Der IC konnte trotz der Beschädigung anschließend die Fahrt in Richtung Karlsruhe fortsetzen. Durch die Gleissperrungen in der Zeit von 18:47 Uhr bis 20:51 Uhr kam es allerdings zu Verzögerungen im Betriebsablauf.