Blaulicht

Lkw-Fahrer verursacht zwei Unfälle in zwei Stunden

Truck LKW Lastwagen Lastkraftwagen Fahrzeug Auto Sattelzug_0
Symbolbild. © pixabay (CC0 Public Domain)

Winnenden.
Ein 64 Jahre alter Lkw-Fahrer hat am Montag in weniger als zwei Stunden zwei Unfälle verursacht. Den zweiten Unfall wollte er vertuschen und fuhr davon.

Zunächst fuhr der Mann mit seinem Sattelzug um 13:30 Uhr auf der Ringstraße und wollte von dort in die Wilhelmstraße einfahren. Hierbei hatte er ein Verkehrsschild und ein Vordach eines Geschäfts beschädigt, wodurch ein Sachschaden von insgesamt 6.000 Euro entstanden war. Nach der polizeilichen Aufnahme durfte der Lkw-Fahrer seine Fahrt fortsetzen, die jedoch nicht lange schadenfrei bleiben sollte.

Kurz nach 15:00 Uhr bog er von der Friedrichstraße in die Alfred-Kärcher-Straße ein und musste wegen geparkten Fahrzeugen mehrmals rangieren. Hierbei streifte er einen geparkten Toyota und verursachte einen Schaden von circa 6.000 Euro. Nach dem Unfall hielt er an, begutachtete laut Zeugenaussage den Schaden und fuhr dann jedoch davon. Der Fahrer konnte mit Hilfe des Zeugen ermittelt werden.

Gegen den Fahrer wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet, ferner wurde die Führerscheinbehörde eingeschaltet.