Blaulicht

Mann durch Messerstich schwerverletzt

police-378255_640_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Schwäbisch Gmünd. Eine 23-Jährige aus Schwäbisch Gmünd steht im Verdacht, einen 40 Jahre alten Bekannten in der Gmünder Innenstadt mit einem Messerstich schwer verletzt zu haben. 

Die beiden befanden sich am Mittwochnachmittag in der Wohnung des Geschädigten und tranken nicht wenig Alkohol. Nach bisherigem Stand der staatsanwaltlichen und kriminalpolizeilichen Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass die 23-Jährige gegen 17.45 Uhr dem 40-Jährigen mit einem Messer in den Oberkörper stach. Er wurde dadurch schwer verletzt. 

Der Mann wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in eine Klinik eingeliefert. Die Fahndung nach der Tatverdächtigen hatte Erfolg. Sie konnte zeitnah in Schwäbisch Gmünd festgenommen werden. 

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen wurde die 23-Jährige am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl. Die Beschuldigte wurde zwischenzeitlich in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.