Blaulicht

Mann randaliert in Asylheim

Symbolfoto Faust Schlagen Symbol Blaulicht_0
Symbolfoto. © Pixabay

Winnenden.
Ein früherer Bewohner des Asylbewerberwohnheims in der Albertviller Straße in Winnenden hat in stark alkoholisiertem Zustand Personal in dem Heim bedroht und einen Bewohner ins Gesicht geschlagen. Der Mann war am Montag (14.11.) aus der Haft entlassen worden. Gegen 15 Uhr begab sich der 38-Jährige zum Asylbewerberwohnheim, in dem er früher untergebracht war. Wie sich später herausstellte, war der Mann sehr betrunken; die Polizei schreibt von über zwei Promille. Offenbar entstand das Problem auch dadurch, dass für den Mann in dieser Unterkunft kurzfristig kein Zimmer zur Verfügung stand. Die Polizei wurde alarmiert, nachdem der Mann Betreuer mit einem Bürostuhl bedroht und einen Bewohner ins Gesicht geschlagen hatte. Der Alkoholisierte wurde zunächst in Polizeigewahrsam genommen und später zum Eigenschutz in eine psychiatrische Klinik verbracht.