Blaulicht

Mann springt auf Cabrio - 2500 Euro Schaden

auto-2157351_1920_0
Symbolbild. © Danny Galm

Ellwangen.
Zeugen beobachteten am frühen Mittwochabend eine ungewöhnliche Sachbeschädigung. Gegen 18 Uhr sprang ein Mann aus etwa drei Metern Höhe auf einen Pkw Fiat 500. Er zerstörte dabei das Cabriodach und die Windschutzscheibe des Fahrzeugs.

Erste Schätzungen gehen von einem Schaden von rund 2500 Euro aus. Der Mann sprang von der Mauer unterhalb der Treppe zum ehemaligen Justizparkplatz, auf der Rückseite des Justizgebäudes beim Jenningenheim. Er landete mit dem Rücken auf dem Pkw-Dach und blieb kurz benommen liegen.

Offensichtlich ein Bekannter des Springers kam hinzu, half ihm auf und nahm ihn mit. Zwei Zeugen verfolgten die Beiden und alarmierten die Polizei. Trotz gemeinsamer Suche konnten die beiden Männer entkommen. Zuletzt wurden sie am Methodiusplatz gesehen.

Der Springer hatte ein rotes Langarmshirt an und hatte schwarzes, kurzes Haar, das am Oberkopf etwas länger war und einen rasierten Hinterkopf. Er war von normaler Statur und hatte dunklere Hautfarbe. Der Helfer war zwischen 20 und 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß.

Er war bekleidet mit einem Langarmshirt mit roten Ärmeln, das Oberteil war auf der Vorderseite schwarz/rot geblockt und hinten rot. Dazu trug er blaue Jeans und ein graues Blouson mit weiß gefütterter Kapuze. Er wurde von der optischen Erscheinung her als Pakistani angesehen.

Die Polizei in Ellwangen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um weitere Hinweise auf den beiden beschriebenen Personen, anschließend auch als Vierergruppe unterwegs gewesen sein können. Hinweise werden unter Telefon 07961/9300 entgegen genommen.