Blaulicht

Mann zündet Wohnung seiner Freundin an

spiritus_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Aspach-Rietnau. Ein 35-Jähriger hat am Dienstagabend versucht, die Wohnung seiner Freundin in Brand zu setzen. Die Polizei konnte ihn festnehmen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. 

Mit mehreren Molotowcocktails und einer Flasche Spiritus im Gepäck betrat der Mann gegen 21.30 Uhr die Wohnung. Er schlug auf seine Freundin (41) ein, schüttete Spiritus in der Wohnung aus und zündete eine kleine Menge davon an. Zu diesem Zeitpunkt befand sich noch ein Bekannter des Paares in der Wohnung. Die Flamme erlosch von alleine. Die 41-Jährige bat eine Freundin über ihr Handy um Hilfe. Diese alarmierte die Polzei.

Der 35-Jährige stand unter Alkoholeinfluss

Als die Polizei eintraf, flüchtete der Tatverdächtige über den Balkon auf ein Hausdach und versteckte mehrere Molotowcocktails. Schließlich kehrte er in die Wohnung zurück und wurde dort festgenommen.

Der 35-Jährige ist der Polizei wegen Drogendelikten bekannt. Er stand zur Tat unter Alkohol. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe. Der Kriminaldauerdienst übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen wegen versuchter besonders schwerer Brandstiftung. Sie werden nun von der Kripo in Waiblingen fortgesetzt. Nach derzeitigem Stand dürfte das Motiv mit Beziehungsproblemen zu tun haben.