Blaulicht

Marihuana, Waffen und Bargeld in Schorndorfer Wohnung gefunden: 27-Jähriger in Haft

Blaulicht Symbolbild Handschellen Festnahme Fenstnehmen Symbol Haft
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Die Polizei hat am vergangenen Wochenende in Schorndorf einen 27 Jahre alten Drogendealer festgenommen. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Aalen hervor.

Flucht vor Polizeikontrolle

Den Angaben zufolge hatte eine Streife des Polizeireviers Schorndorf den Mann am Samstag (13.03.) gegen 17.45 Uhr in der Schorndorfer Straße kontrollieren wollen. Der 27-Jährige missachtete die Anhaltesignale jedoch und versuchte, mit seinem Seat vor der Polizei zu flüchten. Seine Flucht endete in der Sackgasse der Friedensstraße. Dort nahmen die Beamten den 27-Jährigen fest.

Während seiner Flucht hatte sich der Mann "eines Rucksacks entledigt", wie die Polizei weiter mitteilt. Der Rucksack konnte kurze Zeit später sichergestellt werden. Neben mehreren hundert Gramm Mairhuana fanden die Beamten darin auch "eine hohe vierstellige Bargeldsumme". 

Waffen, Drogen und Bargeld in Wohnung gefunden

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde dann eine Wohnung in Schorndorf, in der sich der Mann derzeit überwiegend aufhält, durchsucht, heißt es in der Mitteilung. Dort fand man unter anderem gut fünf Kilogramm Marihuana, Waffen und ebenfalls Bargeld im vierstelligen Bereich.

Der Tatverdächtige wurde am Sonntag (14.03.) beim Amtsgericht Waiblingen einem Haftrichter vorgeführt. Der setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der 27-jährige Deutsche wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstallt gebracht.