Blaulicht

Massenkarambolage vor dem Kappelbergtunnel

1/7
UNfall_0
Unfall auf der B14 mit acht beteiligten Fahrzeugen. © Ramona Adolf
2/7
Massenkarabolage vor dem Kappelbergtunnel - Bild 06_1
© Habermann / ZVW
3/7
Massenkarabolage vor dem Kappelbergtunnel - Bild 05_2
© Habermann / ZVW
4/7
Massenkarabolage vor dem Kappelbergtunnel - Bild 04_3
© Habermann / ZVW
5/7
Massenkarabolage vor dem Kappelbergtunnel - Bild 03_4
© Habermann / ZVW
6/7
Massenkarabolage vor dem Kappelbergtunnel - Bild 02_5
© Habermann / ZVW
7/7
Massenkarabolage vor dem Kappelbergtunnel - Bild 01_6
© Habermann / ZVW

Fellbach.
Vor dem Kappelbergtunnel hat es am Dienstagnachmittag eine Massenkarambolage gegeben. Acht Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Fünf Personen, darunter auch ein Kind, wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.15 Uhr rund 200 Meter vor dem Tunnel in Fahrtrichtung Waiblingen. Bislang ist bekannt, dass der Verkehr auf der linken Spur vor dem Kappelbergtunnel stockte. Ein Autofahrer hatte das zu spät erkannt und krachte auf das Heck eines Opels. Der Opel wurde auf ein stehendes Motorrad aufgeschoben, das wiederum noch auf einen VW Golf. Ein weiteres Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in die Unfallstelle. Ein BMW, ein Mercedes Sprinter und ein Opel Zafira mussten abgeschleppt werden. Die anderen Fahrzeuge konnten von der Unfallstelle weggefahren werden.

Gegen 18 Uhr konnte die Unfallstelle geräumt werden. Die Strecke ist wieder befahrbar. Obwohl der Verkehr während der Unfallaufnahme einspurig am vorbeigeleitet wurde, bildete sich ein Rückstau bis nach Bad Cannstatt. Auch die Nebenstrecken waren verstopft. Dies hängt offenbar mit einem weiteren Unfall zusammen, der sich zeitgleich auf der Gaisburger Brücke ereignet hat. Hier waren vier Fahrzeuge beteligt. Das habe die Verkehrslage zusätzlich verschlimmert, so ein Sprecher der Polizei Stuttgart.

Polizei und Rettungsteams sind im Einsatz.