Blaulicht

Mehrere Glätteunfälle im Kreis

polizeifahtrzeug mit blaulicht   eisglaette verkehr unfall
Symbolbild. © Nicole Heidrich

Rems-Murr-Kreis.
Zwischen Sonntag und Montag hat es im Rems-Murr-Kreis mehrere Glätteunfälle gegeben. 

Ein 57-Jähriger war am Sonntag gegen 8.40 Uhr in Korb auf der Langen Straße gefahren. Beim Abbiegen in die Steinstraße rutschte sein Fiat 500 auf schneeglatter Fahrbahn gegen zwei geparkte Fahrzeuge. Der Schaden wurde auf insgesamt 5 000 Euro geschätzt.

Etwa eine Stunde später ereignete sich in Leutenbach ein weiterer Glätteunfall. Ein 19-Jähriger war mit seinem Fiat Im Seidenbäumle gefahren und ins Rutschen egraten. Er schrammte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten Citroen. Der Schaden beläuft sich hier auf rund 1 500 Euro.

Gegen 10.15 Uhr war ein 28-Jähriger in Fellbach mit seinem Mitsubishi auf dem Gotthilf-Volzer-Weg unterwegs gewesen. Er wollte zum Parkplatz der dortigen Aussichtsplattform abbiegen, rutschte dabei mit seinem Wagen rückwärts, drehte sich um 180 Grad und schrammte mit der Fahrzeugseite einen Audi. Der Schaden beläuft sich auf 2 000 Euro.

Nur kurze Zeit später ereignete sich in der gleichen Straße ein weiterer Unfall. Ein 62-Jähriger wollte mit seinem Saab an der Unfallstelle vorbei fahren. Er geriet beim Anfahren ins Rutschen und prallte gegen den zuvor verunfallten Mitsubishi.

Am Montagmorgen gegen 4.30 Uhr geriet ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer auf einer Brücke in Richtung Hanweiler auf der glatten Straße ins Rutschen. Das Auto kam von der Straße ab und prallte in die Leitplanke. Am Auto entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer blieb unverletzt.