Blaulicht

Messer bei Schlägerei gezogen: Tatverdächtiger in U-Haft

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Waiblingen.
Am Dienstagnachmittag (11.07.) hat ein 24-Jähriger in der Waiblinger Innenstadt einen 21 Jahre alten Mann und dessen 17-jährigen Bruder angegriffen und verletzt. Der 24-jährige Tatverdächtige wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen versuchtem Totschlag.

Der 24-Jährige Tatverdächtige war am Dienstag um 12:25 Uhr vor dem Rathaus mit einem 21-Jährigen in Streit geraten. Nachdem die alarmierte Polizeistreife eingetroffen und eine Anzeige aufgenommen hatte, wurden beide Parteien getrennt entlassen.

Um 13:05 Uhr traf der Tatverdächtige in der Lange Straße erneut auf den 21-Jährigen und dessen 17 Jahre alten Bruder. Dort kam es erneut zu einer Auseinandersetzung, bei der die beiden Brüder Messerverletzungen erlitten.

Der 24-Jährige flüchtete zunächst mit seinem Pkw, stellte sich jedoch später der Polizei. Er hatte sich über Notruf gemeldet und wurde daraufhin in der Max-Eyth-Straße von einer Streifenbesatzung der Polizeihundeführerstaffel festgenommen.

Beide Auseinandersetzungen hatten am Dienstag in der Innenstadt für Aufsehen gesorgt und war von vielen Passanten beobachtet worden. Die Kripo bittet dringend alle Zeugen, die noch nicht erfasst wurden, sich unter Telefon 07151/950-0 zu melden.