Blaulicht

Missverständnis beim Abbiegen

Feature Polizei Unfall Polizeiauto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann
Winnenden.
Ein Missverständnis beim Abbiegen hat auf der Südumgehung von Winnenden zu einem Unfall geführt. Ein Autofahrer hatte sich am Samstag (21.1.) gegen 11 Uhr verfahren. Deshalb wollte er an der folgenden Einmündung wenden. Er fuhr zunächst auf die Rechtsabbiegerspur, um etwas auszuholen und anschließend nach links abzubiegen. Der nachfolgende Pkw-Lenker ging aber davon aus, dass der Autofahrer nach rechts abbiegen wollte. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Es entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von circa 4000 EUR.