Blaulicht

Mit 1,3 Promille Unfall verursacht

Alkoholtest Symbolbild_0
Symbolbild. © Sarah Utz

Schorndorf.
Ein 77-jähriger VW-Fahrer hat am Mittwochnachmittag gegen 17.40 Uhr, auf der Querspange West zwischen Weiler und B29 einen Verkehrsunfall mit insgesamt rund 2500 Euro Sachschaden verursacht. Er bemerkte zu spät, dass ein 34 Jahre alter Opel-Fahrer aufgrund stockenden Verkehrs deutlich langsamer als er unterwegs war und fuhr diesem auf. Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch eine Streife des Polizeireviers Schorndorf bemerkten die Beamten, dass der Mann nach Alkohol riecht. Ein Alkoholtest brachte dann Gewissheit: Der Mann hatte ca. 1,3 Promille. Er musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und muss nun mit einer Anzeige rechnen.