Blaulicht

Mit abgeschlagenem Flaschenhals bedroht

S-Bahn schild symbol symbolbild bahnhof haltestelle
Symbolbild. © Joachim Mogck

Waiblingen. Eine verbaler Streit eskalierte am frühen Samstagmorgen in einer S-Bahn auf Höhe Waiblingen. Ein 26-Jähriger wurde mit einem abgeschlagenen Flaschenhals bedroht.

Laut Bundespolizei gerieten gegen 5.30 Uhr zwei Unbekannte in einer S3 Richtung Backnang aus noch ungeklärter Ursache an eine vierköpfige Personengruppe. Einer der noch nicht identifizierten Männer soll dabei zu einer Glasflasche gegriffen und sie am Boden zerschlagen haben. Anschließend bedrohte er damit einen 26-jährigen Kontrahenten.

Mitreisende konnten die Streitenden trennen. Sie setzten den Unbekannten gemeinsam mit seinem Begleiter am Bahnhof Waiblingen vor dir Türe. Von dort flohen sie in unbekannte Richtung. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Eine Fahndung von Bundes- und Landespolizei blieb bislang erfolglos. Aufgrund des Einsatzes kam es zu Verzögerungen im Bahnbetrieb.

Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Circa 170 cm groß, 22 Jahre alt, schwarze, kurze Haare, dunkler Teint. Er trug eine helle Jeans. Sein Begleiter war etwa 190 cm groß, hager, 30 Jahre alt, trug kurz-gelockte, schwarze Haare und einen türkisgrünen Rucksack. Er soll ebenfalls einen dunklen Teint gehabt haben.

Zeugenhinweise bitte an die Bundespolizei unter Tel. 0711/87035-0.