Blaulicht

Motorradfahrer nach Flucht schwer verletzt

Motorrad Reifen Roller Krad Symbolbild Symbol
Symbolbild. © Pixabay CC0 Public Domain

Schorndorf.
Bei seiner Flucht vor der Polizei hat sich ein 21-jähriger Motorradfahrer am Donnerstag (3.10.) schwer verletzt. Der Motorradfahrer fiel einer Polizeistreife in der Gmünder Straße kurz vor 10 Uhr auf, weil er mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt fuhr. Als die Beamten den 21-Jährigen einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, fuhr er mit hoher Geschwindigkeit davon. Während seines Fluchtversuchs fuhr der 21-Jährige teilweise auf dem Gehweg, teilweise auf der Gegenfahrbahn und missachtete auch eine rote Ampel. Im Bereich der Aichenbachstraße stürzte der Motorradfahrer und prallte gegen ein geparktes Auto. Dabei verletzte er sich schwer und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Nach Angaben der Polizei war der Motorradfahrer alkoholisiert. Außerdem fanden die Beamten einen Teleskopschlagstock und ein verbotenes Messer bei ihm. Auf den 21-Jährigen kommen mehrere Strafanzeigen zu.
Das Polizeirevier in Schorndorf sucht Zeugen, denen der Motorradfahrer am Donnerstagmorgen aufgefallen ist oder die möglicherweise von ihm gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.