Blaulicht

Motorradunfall - 17-Jähriger schwer verletzt

featurerettungshubschrauber2_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Kirchberg/Murr.
Am Montagnachmittag (18.2.) um 16.10 Uhr hat es auf der Marbacher Straße zwischen Kirchberg und Erdmannhausen einen schweren Unfall gegeben. Ein 17-Jähriger mit einem Yamaha-Kleinkraftrad fuhr auf der Kreisstraße 1834. Kurz vor Kirchberg musste ein vorausfahrender Pkw eines 26-Jährigen aufgrund einer entgegenkommenden Straßenkehrmaschine in einer langgezogenen Rechtskurve seine Geschwindigkeit verringern. Unmittelbar nachdem die beide Fahrzeuge die Kehrmaschine passiert hatten, setzte der Kradlenker zum Überholen des vorausfahrenden PKW an, ohne auf den Gegenverkehr zu achten.

Er prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Opel Vectra einer 58-jährigen Lenkerin. Der Yamaha-Fahrer wurde über das Fahrzeug geschleudert und kam etwa 18 Meter hinter dem Opel zum Liegen. Bei dem Unfall wurde der junge Mann schwer verletzt. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden und wurde mit dem Rettungshubschrauber dort hin gebracht. Die Opel-Fahrerin blieb unverletzt. Am Opel entstand Totalschaden in Höhe von etwa 4500 Euro. Auch an der Yamaha entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Die Kreisstraße musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt werden.