Blaulicht

Nach Automatenaufbruch in Backnang: Tatverdächtiger in Haft

Schulden
Symbolbild. © pixabay

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen nach einer Serie von etwa 30 Münzgeldautomatenaufbrüchen in Bayern und Baden-Württemberg, darunter in Backnang ist ein 41-jähriger Mann aus Stuttgart als Tatverdächtiger ermittelt worden.

Wie die Polizei mitteilte, wurde dessen Wohnung am Donnerstag (12.08.) im Rahmen eines anderen Ermittlungsverfahrens durchsucht. Mehrere Taschen und Koffer mit Münzgeld wurden aufgefunden. Der Mann soll unter anderem auch für einen Automatenaufbruch am 17.07.2021 in Backnang verantwortlich sein. Hier wurde in einer Bankfiliale in der Sulzbacher Straße ein Münzeinzahlungsautomat aufgebrochen. Der Täter hat den freistehenden Gerätebehälter gewaltsam geöffnet und Münzgeld entwendet. 

Der Tatverdächtige wurde am Freitag (13.08.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart durch Beamte der Waiblinger Kriminalpolizei beim Amtsgericht Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, welcher den Haftbefehl in Vollzug setzte. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Noch mehr Blaulicht gibt es in unserem Podcast

Im ZVW-Podcast "Blaulicht-Report Rems-Murr" geht es jeden Donnerstag gegen 16 Uhr um die wichtigsten Einsätze von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr im Rems-Murr-Kreis. Auch Hintergründe und Analysen zu wichtigen Fällen machen unsere ZVW-Reporter zum Thema.

Jetzt reinhören auf Spotify und Youtube. Der Podcast ist auch über unseren Webplayer abrufbar.