Blaulicht

Nach drohendem Angriff: Tatverdächtige in U-Haft

Blaulicht Handschellen Festnahme Polizei Polizist Haft Symbolbild Symbol
Symbolbild. © Benjamin Büttner

Fellbach/Schorndorf. Nach einem drohenden Angriff durch eine etwa 15-köpfige Gruppe gegen einen 19 Jahre alten Syrer am Sonntag, den 07. Juli, in Fellbach, wurde nun Haftbefehl gegen zwei Haupttäter erlassen. Laut Polizei handelt es sich dabei um zwei Syrer im Alter von 19 und 20 Jahren.

Offenbar hatten die beiden Tatverdächtigen ihr 19 Jahre altes Opfer bereits in der Vergangenheit massiv unter Druck gesetzt und bedroht. An dem besagten Sonntag hatte ein Angriff unmittelbar bevorgestanden, der nur durch einen massiven Polizeieinsatz verhindert werden konnte. Die Tatverdächtigen wollten ihr Opfer dazu bewegen, eine Anzeige bei der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung zurückzunehmen. Sie stehen im Verdacht, den 19-Jährigen Syrer am 14. Januar in Schorndorf zu Boden gebracht und getreten zu haben. Der 19-Jährige hatte damals bei der Polizei Anzeige erstattet, woraufhin ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und im April 2019 Anklage zum Amtsgericht Backnang erhoben worden war.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurden die beiden Tatverdächtigen am vergangenen Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Sie wurden noch am selben Tag in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.