Blaulicht

Nach Tod einer Seniorin in Hohenacker: Kripo bittet um weitere Hinweise

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

Im Dorfweg in Waiblingen-Hohenacker ist am Vormittag des Karfreitags (15.04.), wie berichtet, eine 79-jährige Frau in ihrem Wohnhaus tot aufgefunden worden. Die Kripo Waiblingen ermittelt seitdem wegen eines möglichen Tötungsdelikts. Speziell für dieses Ermittlungsverfahren hat die "Ermittlungsgruppe Freitag" nun auch ein Hinweistelefon eingerichtet. Das geht aus einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Aalen vom Freitagmittag (22.04.) hervor.

Demnach hat die Kripo folgende Fragen:

  • Wurden in der Nacht von Donnerstag (14.04.2022) auf Freitag (15.04.2022) im Bereich des Dorfwegs verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wurden Streitgespräche beziehungsweise Hilferufe wahrgenommen?
  • Sind Fahrzeuge oder Personen aufgefallen, die üblicherweise nicht im Umfeld des Dorfwegs zuzuordnen sind?

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07151/950-340 bei der Kripo zu melden.

Weitere Befragungen in Umfeld und Nachbarschaft

Laut Mitteilung gingen bei der Polizei auf einen bereits veröffentlichten Zeugenaufruf hin Hinweise ein. Diesen werde nachgegangen. Zudem sei es notwendig, im Umfeld und in der Nachbarschaft der Seniorin weitere polizeiliche Befragungen durchzuführen.