Blaulicht

Nach Trunkenheitsfahrt Beamten verletzt

Kinder Jugendliche Saufen Alkohol Trinken Komasaufen Umtrunk Misbrauch
Symbolbild. © Anne-Katrin Schneider

Winnenden.
In der Schwaikheimer Straße gab es am Donnerstagmorgen eine Verkehrskontrolle. Gegen 10.45 stellten Beamte des Winnender Reviers fest, dass eine 46-jährige Pkw-Fahrerin stark alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über anderthalb Promille. Die Beamten verboten der Frau die Weiterfahrt und forderten ihren Fahrzeugschlüssel ein. Jedoch weigerte sich die Frau, stieg wieder in ihren Pkw ein und startete die Zündung. Um die Weiterfahrt zu stoppen, musste die Frau von einem Beamten aus dem Fahrzeug gezogen werden. Dabei ergriff sie mehrere Finger des 33-Jährigen, verdrehte diese, sodass dieser leicht verletzt wurde. Als die 46-Jährige  auf den Boden gebracht und fixiert werden musste, zog sie sich leichte Verletzungen an einer Hand zu. Anschließend musste sie die Beamten mit zur Blutprobe begleiten.

Sie erwartet nun neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr auch eine Anzeige wegen Körperverletzung.