Blaulicht

Nach Unfall in Berglen: 73-Jähriger greift Polizisten in seiner Wohnung an

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gabriel Habermann

In Berglen ist am Samstagnachmittag (11.06.) ein Polizist angegriffen worden. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Senior muss mit einem Strafverfahren rechnen

Gegen 17 Uhr parkte ein 73-Jähriger seinen BMW in der Scheffelstraße rückwärts ein. Dabei beschädigte der Senior einen geparkten VW. Der Besitzer des VW beobachtete den Unfall und sprach den 73-Jährigen auf den Vorfall an. Laut Polizeibericht entfernte sich der Mann trotzdem vom Unfallort und ging zu seiner Wohnung. Der Zeuge verständigte deshalb die Polizei.

Da der Senior laut dem Zeugen offensichtlich betrunken war und die Wohnungstüre nicht öffnete, wurde eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet.

Die Polizisten verschafften sich anschließend Zugang zur Wohnung und trafen dort auf den 73-Jährigen. Als sie den Mann zur Blutentnahme mitnehmen wollten, wehrte sich der Senior und griff einen Polizisten an. Die Blutentnahme wurde trotzdem durchgeführt, der Mann muss mit einem Strafverfahren rechnen.

In Berglen ist am Samstagnachmittag (11.06.) ein Polizist angegriffen worden. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Senior muss mit einem Strafverfahren rechnen

Gegen 17 Uhr parkte ein 73-Jähriger seinen BMW in der Scheffelstraße rückwärts ein. Dabei beschädigte der Senior einen geparkten VW. Der Besitzer des VW beobachtete den Unfall und sprach den 73-Jährigen auf den Vorfall an. Laut Polizeibericht entfernte sich der Mann trotzdem vom Unfallort und ging zu

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper