Blaulicht

Netto-Markt: Erst Bombendrohung, jetzt Einbruch

Einbruch_0
Symbolbild. © ZVW/Andrea Wuestholz

Berglen.
Das darf doch wohl nicht wahr sein: In genau jenen Netto-Markt in Oppelsbohm, den die Polizei vergangenen Mittwoch wegen einer Bombendrohung geräumt hatte - ist jetzt eingebrochen worden. 

Die Polizei hat bestätigt, dass es sich um genau denselben Discounter handelt. Demnach hat sich ein Unbekannter in der Nacht von Samstag (02.03.) auf Sonntag (03.03.) gegen 1.15 Uhr Zugang zum Discounter verschafft. Der Unbekannte hatte offenbar ein Fenster aufgehebelt. Gestohlen wurde nichts, denn der Täter flüchtete recht schnell: Ein Alarm löste aus. 

Die Polizei geht nicht davon aus, dass zwischen der Bombendrohung und dem Einbruch ein Zusammenhang besteht. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigte, ist nach wie vor nicht bekannt, wer für die Bombendrohung am Mittwoch, 27. Februar, verantwortlich war. Die Ermittlungen laufen.

Der Netto-Markt war am Mittwochnachmittag (27. Februar) vorsorglich komplett geräumt worden, nachdem dort kurz nach 14 Uhr eine Bombendrohung eingegangen war. Gegen 15.50 Uhr gab die Polizei dann Entwarnung: Spürhunde hatten nichts gefunden, und auch eine Durchsuchung des Marktes hatte keine Hinweise auf eine Gefahr ergeben.

Der jetzt beim Einbruch entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 / 6940 zu wenden.